Pressemitteilungen

 Gesundheitswesen/Wellness

Magenspiegelung und Darmspiegelung in Berlin Spandau


Die Gastroenterologische Praxis in Berlin Spandau bietet Ihnen diverse Vorsorgeuntersuchungen an.
Dazu gehören unter anderem die Magenspiegelung und die Darmspiegelung.

Die Gastropraxis Spandau bietet Ihnen diverse Vorsorgeuntersuchungen an.
Dazu gehören unter anderem die Magenspiegelung und die Darmspiegelung.

Bei der Magenspiegelung werden die Speiseröhre, der Magen und der Zwölffingerdarm
zusammen untersucht. Zu Diagnosezwecken wird sie bei Verdacht auf Erkrankungen des
oberen Magen-Darmtraktes durchgeführt. Mindestens 6 Stunden vor der Magenspiegelung sollte
der Patient keine Nahrung mehr aufnehmen. Die Untersuchung dauert ca. 5 Minuten.

Die Darmspiegelung (Spiegelung des gesamten Dickdarms) hingegen ist sowohl zur Diagnostik verschiedener Erkrankungen des Dickdarms, chronischer Darmentzündungen, Tumorvor- und Nachsorge als auch zur Therapie bei Erkrankungen des Dickdarms von Nutzen. Im Vorfeld der Darmspiegelung muss der gesamte Darm vorher gereinigt werden. Zusätzlich wird ein aktuelles Blutbild und ein Gerinnungsstatus angefertigt. Die Untersuchung selbst dauert ca. 15-20 Minuten.

Zusätzliche Behandlungsschwerpunkte in der Gastropraxis Spandau sind die Ultraschall (Sonographie), proktologische Untersuchungen, Leberpunktionen, Wasserstoffatemtests, Enddarmuntersuchungen und die Koloskopie.

Die Ultraschall Untersuchung ist ohne jedes Risiko und nicht nur schmerzfrei, sondern auch absolut nicht belastend
für den Patienten. Sie dauert ca. 10-15 Minuten.

Die Leberpunktion erfordert eine spezielle Vorbereitung. Im Vorfeld müssen auch hier ein aktuelles Blutbild und ein Gerinnungsstatus erstellt werden.
Während der Leberpunktion wird dann mittels Ultraschall die beste Punktionsstelle ermittelt. Der Patient erhält eine lokale Betäubung damit er bei der Entnahme der Gewebeprobe mit einer feinen Punktionskanüle schmerzfrei bleibt.

Der Wasserstoffatemtest wird angewendet, wenn der Verdacht auf eine Verdauungsstörung besteht.
In Vorbereitung auf diesen Test, muss der Patient 12 Stunden vorher nüchtern bleiben. Der Wasserstoffatemtest
dauert ca. 60-120 Minuten. Im Anschluss daran darf der Patient wieder normal essen.

Bei der Enddarmuntersuchung (Rekto-Proktoskopie / Enddarmspiegelung) dient zur Diagnostik bei Hämorrhoiden, Analvenenthrombose und Analfissuren. Bei dieser Untersuchung ist keine besondere Vorbereitung erforderlich.
Es werden nur die letzten Zentimeter des Enddarms untersucht.

Die Ärzte in der Gastropraxis Spandau sind Fachärzte für Innere Medizin mit der Zusatzqualifikation des Gastroenterologen (Spezialist für Magen- und Darmerkrankungen). Mit dieser Kompetenz gehen sie individuell auf jegliche gastroenterologische Erkrankungen und Probleme ihrer Patienten ein.

http://www.gastropraxis-spandau.de

Praxis für Gastroenterologie Altstadt Spandau
Dr.med. Christoph Janiszewski
Norbert Pfeiffer
Breite Str. 47
13597 Berlin

Fon 030 29 77 205-0
Fax 030 29 77 205-29


Über

eniky GmbH
Frau Violette Kraft
Faucherweg 23A
13599 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 84414994
Internet: http://www.eniky.com/
E-Mail: v.kraft@eniky.com

 

Pressekontakt

eniky GmbH
Frau Violette Kraft
Faucherweg 23A
13599 Berlin

Telefon: 030 84414994
Internet: http://www.eniky.com/
E-Mail: v.kraft@eniky.com


#6732-2665 / 31.01.2013zurück

Diese Pressemitteilung wurde 337x abgerufen.